Angela H. Fischer

Zurück zum Seitenanfang Navigation überspringen
Zurück zum Seitenanfang Zurück zur Navigation
 

Letzter Vorhang

Hommage an die Knef

Eine Nacht vor der Schließung des Berliner Schlossparktheaters: Hildegard Knef ist hier mit ihrem Pianisten zu einer Probe für das Abschlusskonzert am nächsten Abend verabredet. Doch der Mann am Klavier und der Nachtwächter lassen sie nicht mehr gehen. Entführung? Kidnapping? Im Laufe der Nacht stellen sich die Dinge als komplizierter heraus, als sie auf den ersten Blick erscheinen. Es beginnt ein Spiel um die Wahrheit, in dem die berühmte Sängerin ihren Gegenspielern an Schlagkräftigkeit und Kampfgeist in nichts nachsteht.
Es spielen Angela H. Fischer, Andreas Strigl und Guido Ricken; die Regie hatte Marianne de Pury.

Eine gelungene Hommage von Krystyan Tomcek, ein Chansonabend, ein Blick in die deutsche Geschichte, ein Krimi?

Oder alles zusammen?