Angela H. Fischer

Zurück zum Seitenanfang Navigation überspringen
Zurück zum Seitenanfang Zurück zur Navigation
 

Patientenstadl

Aachener Zeitung

„Angela Fischer bot leises Kabarett, das die Kritik an den Menschen und daran, wie sie mit sich selbst umgehen, vorwiegend zwischen den Zeilen verlauten ließ. Sehenswert. Langanhaltender Schlussapplaus.“

Rottaler Anzeiger

„Ihre Stärke besteht in der Kunst des Improvisierens, in der mimischen Ausdruckskraft, in ihrer Flexibilität…
Das war der Auftritt einer starken Frau, die es verstand, mit Bühnenpräsenz, Zuschauerintegration und schauspielerischem Können vergnügliche Unterhaltung zu bieten.“

Kölner Stadt-Anzeiger

„Angela Fischer präsentiert ein tiefschwarzes Stück zwischen Reform und Reinkarnation. Jede Rolle sitzt perfekt wie der weiße Kittel und der graue Haardutt.
Auf intelligente und höchst amüsante Weise philosophiert die Kabarettistin über Leben und Tod…..“

Westerwald – Sieg

„Manchmal gibt es Veranstaltungen, deren Ankündigungen schon von überwältigenden Vorschusslorbeeren begleitet werden. Und dann hält die Aktion nicht, was im Vorfeld versprochen wurde. Andere Veranstaltungen dagegen begeistern das Publikum von der ersten Sekunde an…
Publikum spendete minutenlangen Beifall. Die Vorschau hatte nicht zu viel versprochen, die Frau war gut – und die Zeit zu kurz.“